Der Virtuelle Clubraum des TEC - Darmstadt

 Wer schon im Internet auf anderen Portalen (ChessBase, Cess24, Fide-Schacharena, Lichess) Schach gespielt hat, kennt die folgende Vorgehensweise zum Teil schon und kann einige der späteren Kapitel auslassen.

Für alle anderen hier eine kurze Einführung:

Was ist der virtuelle TEC-Clubraum?

Der virtuelle TEC Clubraum ist - wie der Name schon sagt - ein Raum, in dem man am Computer gegeneinander Schach spielen kann. Dieser Raum ist im Gegensatz zu unserem realen Clubraum immer geöffnet. Um die Getränke muss man sich allerdings - wie meist im TEC-Clublokal auch - selber kümmern.

Wie betritt man den virtuellen TEC-Clubraum?

Man braucht dazu

  • einen Computer mit Maus (oder ein Tablet?)
  • Internetanschluss und
  • einen geeigneten Browser.

Am besten eignet sich hier der Browser Chrome, den man >> hier << herunterladen kann. Mein Lieblingsbrowser Firefox und auch die Windowsbrowser Edge und Explorer zicken manchmal. Andere habe ich nicht ausprobiert.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, dann genügt ein Klick auf diesen Link 

 https://play.chessbase.com/de/Play?room=TEC-Darmstadt

 und schon befindet man im virtuellen TEC-Clubraum.

Wer ist der Wirt?

 Die Firma Chessbase stellt uns diesen Clubraum kostenlos und ohne Verzehrzwang zur Verfügung.

 Wer ist im virtuellen TEC-Clubraum?

Es ist wie im wirklichen Leben. Es kann sein, dass,  wenn du zum ersten Mal zu ungewöhnlichen Zeiten in das Lokal kommst, niemand da ist, außer Dir natürlich. Der Wirt kennt dich noch nicht und da du dich noch nicht vorgestellt hast, bist du einfach nur ein Gast mit einer Nummer für ihn. 

Sollten schon Gäste da sein, dann ist es auch hier wie im wirklichen Leben, es gibt Gäste die du nicht kennst und welche die du kennst, eventuell auch nur mit dem Spitznamen. Meiner ist z.b. “Lg5 “ Und der von Reiner Gutjahr “Knightrider2020”.

So sieht der Raum aus, wenn Du ihn betreten hast:

und das bist Du:

Muss ich mich vorstellen?

 Nicht notwendigerweise, du kannst auch anonym spielen. Falls ein offizielles Turnier gespielt wird, solltest Du allerdings im Chat-Bereich deinen Klarnamen dem Turnierleiter mitteilen (der Wirt braucht den nicht zu wissen), damit er Dir eventuell eine Elo-Zahl oder eine DWZ zuordnen kann.

Habe ich einen Vorteil, wenn ich mich vorstelle?

 Ja schon, jeder kennt Dich und kann Dich mit deinem Spitznamen ansprechen, Du kannst direkt in die Turnierliste  eingetragen werden und Du siehst gegen wen Du wann und wie gespielt hast. 

 … und der Nachteil ..

 Du musst Clubmitglied werden. Das ist sogar kostenlos

… und hier zum Thema  >> kostenlos <<. ..

 Wer schon Mitglied bei Chessbase ist, kennt die Thematik, für alle anderen eine kurze Zusammenfassung:

(Fast) alle Schachportale kennen eine 2-3 stufige Mitgliedschaft, bei Chessbase sind es diese:

 Stufe 1 : Du betrittst das Portal und spielst anonym

Du bezahlst, indem das Portal Werbung machen kann über Deine Präsenz (Anzahl Spieler, die eingeloggt sind und evtl. über Deine Standortinformationen).

Du bleibst aber anonym.

Stufe 2 : Du meldest Dich mit einem kostenlosen Account an.

Auch hier bleibst Du (fast) anonym. Du musst lediglich einen Benutzernamen (Spitznamen), ein Passwort und Deine email-Adresse angeben.

Über diese email-Adresse musst Du auch Deine Anmeldung bestätigen.

Du bezahlst primär, in dem Dir Chessbase Werbung auf Deine email-Adresse schickt. Im Gegensatz zu Spam ist die allerdings nicht so häufig und enthält manchmal auch interessante Informationen. Man kann sie auch wieder problemlos abbestellen

Stufe 3 : Ein bezahltes Abbonement

Das ist nicht mehr kostenlos, kann aber Sinn machen, wenn man keinen Trainer hat und es sich leisten kann. Wenn man sich in Stufe 2 anmeldet kann man das momentan sogar 3 Monate testen.

Hier das Original Chessbase Zitat:
Was kostet das?
Das Anlegen der virtuellen Räume ist kostenfrei!

Spieler brauchen einen ChessBase-Account. Sie können den Raum zwar auch als Gast betreten, aber dann können Sie nicht chatten und keiner kann sie erkennen, weil Sie lediglich eine Nummer haben, die zudem bei jedem Besuch wechselt.
Mit einem neuen ChessBase-STARTER Account haben Sie eine 90-tägige Testphase gratis. Und mit einem Premium-Account können Sie alle WebApps im ChessBase Account nutzen inklusive tausender Trainingsvideos: https://account.chessbase.com/
Unter https://play.chessbase.com/de/CreateAccount können Sie sich einen Account anlegen
Sollten Sie zum Thema Nachfragen haben oder Anregungen für weitere Tutorials, dann schreiben Sie mich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Wir unterstützen Sie gerne bei der Organisation Ihres Vereinsabends! Melden Sie sich bei uns!

Die Raumaufteilung des  virtuellen TEC-Clubraums

 

 

Auf der linken Seite wird gespielt, die rechte Seite ist der Clubraum

Das Startfenster Your Club ...

 

zeigt an, wer sich gerade im virtuellen TEC-Clubraum befindet. Wenn keiner da ist, kann man auch durch Anwahl des Main Room auch außerhalb spielen und kiebitzen.

Das Chatfenster

 

Hier kann man auswählen, mit wem man sich unterhalten oder wem man nur etwas mitteilen will.

 

Einen Spieler im Raum kann man herausfordern, wenn man ihn durch click markiert und Challenge anwählt. Kibitzen kann man auch.

 

Es würde zu weit führen alle Möglichkeiten hier zu beschreiben. Also ganz einfach ausprobieren. Man kann eigentlich nichts falsch machen.